Gemäß Bauordnungen der Bundesländer ist nachzuweisen, dass die geforderte Brandschutzklasse von allen für die Standsicherheit erforderlichen Bauteilen erreicht wird.

Anstelle der Klassifizierung der Bauteile gemäß DIN 4102 „Brandverhalten von Stoffen und Bauteilen" gewinnt die sogenannte „Heißbemessung" zunehmend an Bedeutung.
Die so durchgeführte Bemessung und Konstruktion der Tragwerke für den "Lastfall Brand" erweitert die Möglichkeiten, das  Brandverhalten von Gesamttragwerken  wirklichkeitsnah abzuschätzen.

Unser Leistungsspektrum auf dem Gebiet des Brandschutzes umfasst:

  • Brandschutztechnische Beratung
  • Statische Nachweise des konstruktiven Brandschutzes
  • Prüfung der Nachweise für den konstruktiven Brandschutz als Prüfingenieur und „Staatlich anerkannter Sachverständiger für die Standsicherheit"
  • Bauüberwachung
  • Ausstellung der Bescheinigung über die stichprobenhaften Kontrollen des konstruktiven Brandschutzes während der Bauausführung